Neue Mitbewohnerinnen im Wagen

Wir haben es euch bislang verschwiegen: In Pompeji sind neue Mitbewohnerinnen im Ifchen zugestiegen. Wir haben irgendwo in der Wand oder im Fußboden eine Ameisenkolonie. Die Ameisen halten sich meistens dezent zurück und bleiben unsichtbar. Nur wenn ein Lebensmittel mit Honiganteilen herumsteht, bildet sich eine Ameisenstraße dorthin.

Es besteht nun die Gefahr des Ausführens einer südeuropäischen Ameisenart auf andere Kontinente, was das dortige Ökosystem stören könnte. Und die Ameisen könnten unser Holzfachwerk auffuttern, so dass unsere Hütte über uns zusammenbricht.

Deswegen haben ich mich an das Forum der Ameiseschutzwarte gewandt und dort um Rat gebeten.

1 Kommentar

  1. …….und ich dachte schon, ihr habt eines dieser niedlichen Kätzchen als Mitbewohner aufgenommen…..
    Da ich ja immer nur an die ganz einfachen Dinge des (Über-)lebens denke: wo bekommt man denn in diesen einsamen Dörfern seine frischen Brötchen her? Sind diese Dörfer überhaupt im Atlas zu finden? Und wie reagiert der Navi darauf?
    Und hat der Ameisenschutzwart schon geantwortet? Fragen über Fragen……und keine Antworten!
    Herzliche Grüsse – Karin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.